Mit Hilfe des Geheimdienstes

Streng vertraulich: Ex-Geheimdienstler Leo Martin beim 45. Partnertreffen von EAS in Fulda

„Mission Vertrauen“ – unter diesem Motto stand das 45. Partnertreffen des Franchiseverbunds Einer.Alles.Sauber. (EAS) vom 21. bis 23. Februar in Fulda. Der Einladung der Zentrale folgten 84 Handwerksbetriebe mit über 190 Teilnehmern. Am ersten Veranstaltungstag konnten die Teilnehmer zwischen sechs Workshops wählen, in denen Lösungen zu Problemen des Alltags erarbeitet wurden: Ausbildung zur Mitarbeitergewinnung nutzen, Prozesse und Digitalisierung, Kleinaufträge effizient abwickeln, Internetseite individualisieren, Budget und Wünsche in Einklang bringen, Top und Flop mit Erfahrungsaustausch. Der zweite Tag gehörte dem Referenten Leo Martin mit seinem Vortrag „Man muss Menschen rühren, nicht schütteln.“ Leo Martin hat Kriminalwissenschaften studiert und war zehn Jahre lang für den deutschen Geheimdienst im Einsatz. Sein Spezialauftrag war das Anwerben und Führen von Informanten. Wie gewinne ich das Vertrauen fremder Menschen bzw. möglicher Kunden? Rund um dieses Thema zeigte Leo Martin in spannenden Experimenten neue Strategien auf. Den letzten Tag lockerte ein erfrischendes Theaterstück – gespielt von Matthias Mester, Tanja Oberding und Julia Hägele (Vorstand und Mitarbeiterinnen von EAS) den Vormittag auf: Auf humorige Art und Weise wurde der Vertrauensfahrplan vorgestellt, in dem der optimale Ablauf zwischen Kunde und Handwerker vom ersten Gespräch bis zum Abschluss des Umbaus aufgezeigt wurde.

 

Einer.Alles.Sauber. AG
D-59872 Meschede
www.einer-alles-sauber.de

Zurück zur Übersicht