Einstieg in XPS-Industrieanwendungen

Die Geschäftsführer Alexander Sinner (links) und Lars Peter haben die XPS-Produktion im Werk Wittenberge erweitert

Austrotherm Deutschland hat im brandenburgischen Wittenberge sieben Millionen Euro in eine weitere Produktionslinie für wasser- und druckresistente XPS-Dämmstoffe investiert. Mit der Erweiterung ist es dem Hersteller nun möglich, seine XPS-Produkte auch im Segment der Industrieanwendungen anzubieten. „Wir spezialisieren uns weiter und erschließen neue Märkte“, erläutert Vertriebs-Geschäftsführer Alexander Sinner. Gleichzeitig soll die neue Anlage zu einer höheren Produktivität im angestammten Produkt-Portfolio beitragen. „Die hohe Nachfrage erforderte diese Expansion bereits vier Jahre nach dem Start in Deutschland hier in Wittenberge. Darauf können wir stolz sein“, so Technik-Geschäftsführer Lars Peter. Die neue Produktionslinie ging Ende September in den Probebetrieb und Mitte Oktober in den Regelbetrieb. Sie hat in der Prignitz zehn neue Arbeitsplätze geschaffen.

Austrotherm Dämmstoffe GmbH
D-19322 Wittenberge
www.austrotherm.de

Zurück zur Übersicht